Hardware

LC-M27-4K-UHD-144 – 27″- Monitor im Test

Wenn es um die Visualisierung der liebsten Spiele geht, können Gamerinnen und Gamer eine recht anspruchsvolle Zielgruppe sein. So sollte der Monitor, auf dem sich das rege Treiben abspielt, uns am besten direkt ins Spektakel hineinziehen und ein Teil der virtuellen Welt werden lassen. Ich zähle mich selbst zu dieser Zielgruppe und habe mich auf die Suche nach einem entsprechenden Monitor, der mir diese Herzenswünsche erfüllt, begeben.

Du bist ebenfalls auf der Suche nach einem Gaming-Monitor, der genau diese Voraussetzungen erfüllt? Perfekt, denn ich bin fündig geworden und habe den LC-Power M27-4K-UHD-144 entdeckt. Der hat nicht nur eine gestochen scharfe 4k Ultra HD-Auflösung, sondern ebenso eine fixe Bildwiederholungsrate von 144 Hz, was zeigt, dass ultra scharfes und schnelles Bild sich nicht mehr ausschließen muss. Ich habe das Modell genauer unter die Lupe genommen und möchte es euch im folgenden Beitrag gerne vorstellen.

Doch wer steckt eigentlich hinter diesem raffinierten Schmuckstück, was ich dir in Kürze präsentiere? Es ist der Hardware-Hersteller LC-Power, der neben einer Produktvielfalt von Netzteilen, Gehäusen für PCs und Festplatten sowie Mäusen und USB-Hubs auch Monitore mit ultraschnellen Reaktionszeiten bietet. Ich kann es nicht anders sagen: Mit dem Gear von LC-Power lässt sich nahezu jedes eingeschlafene Set-Up perfektionieren. Das lässt unser Gamer-Herz doch prompt ein paar Takte höherschlagen!

© LC-Power

 

Zweck

Hauptberuflich arbeitet der LC-Power M27-4K-UHD-144 im Home-Office von mir, NERDIC-Redakteurin Alice. Dort macht er auf dem Schreibtisch optisch schon einmal eine sehr gute Figur. Besonders beeindruckt er dabei mit seiner Pivot-Funktion, mit der sich Dank 90° Drehung auch Dokumente im Hochformat vorbildlich studieren lassen. Hat er seinen harten Arbeitstag hinter sich gebracht, ist natürlich Freizeit angesagt. Hier darf das gute Stück nun endlich zeigen, was es in Sachen Gaming alles draufhat und seiner wahren Bestimmung folgen. So stellt er insbesondere in schnellen kompetitiven Games wie Call of Duty oder Rocket League sein Können unter Beweis, zeigt aber auch in ruhigen Feel-Good-Spielen wie Animal Crossing oder grandiosen Abenteuern wie Last of Us seine wunderbar-sättigende Farbgewalt.

Verpackung & Inhalt

Der Monitor wird in einer weißen Umverpackung, auf welcher alle besonderen Merkmale des Monitors abgedruckt sind. So sieht der Betrachtende gleich, was er bekommt und ist direkt über das Verpackte informiert. Der Inhalt ist passgenau und sicher verpackt, was einen Transport in den öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Probleme ermöglichte.

Neben dem Monitor an sich befinden sich folgende Gegenstände im Lieferumfang: Mehrsprachige Bedienungsanleitung, Monitorhalterung (Fuß und Arm), Energielabel, Schrauben für Monitorhalterung, VESA Adapter, Externes Netzteil mit Kaltgerätestecker Anschlusskabel, zwei DisplayPort-Kabel á 150cm sowie ein Philips-Head Schraubendreher.

Technische Daten

Display-Größe 27″ / 68,58 cm
Auflösung 4K Ultra HD / 3840 x 2160 Pixel
Bildschirmaktualisierungsrate 144 Hz
(bei aktiviertem PiP/PbP-Modus 60 Hz)
Panel-Typ IPS (AHVA)
Bildschirmoberfläche Non-Glare
Bildformat 16:9
Helligkeit 350 cd/m²
Kontrastverhältnis 1000:1
Bildschirmfarben                    16,7 M
Farbraum 99 % sRGB
90 % AdobeRGB
95 % NTSC
90 % DCI-P3
Betrachtungswinkel H: 178° / V: 178°
Krümmung
Reaktionszeit OD 4 ms, GTG 8 ms
Anschlüsse 2x DP 1.4 / 2x HDMI 2.0 / 1x USB Typ C PD (15 W)
Audio 1x Audio out (3,5mm-Klinke)
Integrierte Lautsprecher nein
Farbe Rückseite: schwarz, rote LED-Beleuchtung
Standfuß: schwarz
Abmessung (ohne Standfuß) 619 x 366 x 41 mm
Abmessung (mit Standfuß) 619 x 515 x 233 mm
Abmessung (Verpackung) 705 x 442 x 176 mm
Abmessungen (BxHxT) 810x444x292mm (mit Standfuß) / 810x369x98mm (ohne Standfuß)
Neigungswinkel -5°~15°
VESA-Aufhängung 75 x 75 mm
Gewicht (Produkt/gesamt) 6,10 / 8,52 kg
Energieverbrauch 30 kWh / 1000 h
44 kWh / 1000 h (HDR)
Standby-Verbrauch ≤ 0,5 W
Eingangsleistung DC 19 V, 3,42 A
Energieeffizienzklasse G
Garantie 3 Jahre
Barcode 4260070128776
Hersteller-Code LC-M27-4K-UHD-144
Besonderheiten Adaptive Sync, HDR400, Overdrive, Low Blue, Game Plus, PiP, PbP, höhenverstellbarer Standfuß, 90°-Drehmechanismus, Flicker-Free, VESA-kompatibel

Montage & Aufbau

Die Montage und der Aufbau des Geräts waren easy. Alles ging schnell und reibungslos über die Bühne und nach wenigen Minuten stand das Prachtexemplar auf dem Schreibtisch. Großes Plus: Im Lieferumfang des LC-Power M27-4k-UHD-144 ist ein funktionstüchtiger Schraubendreher enthalten. So blieb ich von der Suche nach dem im (unaufgeräumten) Keller befindlichen Werkzeugkoffer verschont und konnte direkt mit der Montage beginnen. Nun kommt ein Achtung: Der Monitor muss zur Montage des Fußes mit der Bildschirmfläche auf eine glatte Oberfläche gelegt werden. Dabei ist unbedingt darauf zu achten, dass ein Tuch, ein Teppich oder eine Decke (möglichst ohne kratzige Krümel) daruntergelegt wird, um Kratzer auf der Bildschirmoberfläche zu vermeiden. Man kann ihn aber sicherlich auch auf die mitgelieferte Styropor-Verpackung legen, wenn gerade keine weiche Unterlage zur Hand ist. Insgesamt müssen vier Schrauben für den Arm und zwei Schrauben für den Fuß verschraubt werden – und dann der Spaß auch schon losgehen!

Aussehen, Anschlüsse, Ergonomie

Mit seinem schlichten Design hält sich der LC-Power M27-4k-UHD-144 etwas zurück, was aber keineswegs negativ gemeint ist. Seine roten Akzente, die gezielt und überlegt platziert sind, verleihen ihm ein zeitloses und modernes Aussehen. Insbesondere in abendlichen Gaming-Sessions sorgen die roten LEDs auf der Rückseite des Monitors für eine stimmungsvolle und gemütliche Beleuchtung, mit der es sich sehr atmosphärisch zocken lässt. Ein V-förmiger und schwarz lackierter Fuß aus Aluminium sorgt nicht nur für einen festen und sicheren Stand – er trägt zum modernen Look des Geräts bei und passt optisch perfekt zum Rest. Mir sind bisher keinerlei Mängel an meinem neuen Arbeits- und Gaming-Kumpanen aufgefallen, weswegen ich seine Verarbeitung als äußerst hochwertig und geradezu makellos beschreiben würde.

Auch an den Abschlüssen muss ich nichts missen: zwei HDMI 2.0 Anschlüsse, zwei DisplayPort 1.4 und ein DisplayPort per USB-C mit Powerdelivery (15W) sind vorhanden (und über alle sind 4K/120 FPS möglich) und reichen für meine Zwecke mehr als aus. Zudem gibt es noch einen 3,5mm Klinke-Ausgang.

Ein ergonomischer Fuß sorgt dafür, dass der Monitor perfekt an seinen User angepasst werden kann. So lässt sich die Bildschirmfläche um 5 Grad nach unten sowie 15 Grad nach oben neigen und auch die Höhe von 6cm bis 16cm kann eingestellt werden. Wie bereits erwähnt ist die Pivot-Funktion vor allem im Home-Office äußerst praktisch, da sich Dokumente in der vertikalen Ausrichtung perfekt lesen lassen. Auch horizontal lässt sich der Monitor um 20 Grad drehen.

© LC-Power

 

Das Panel

Das Panel des LC-Power M27-4K-UHD-144 hat folgende Daten:

  • 27 Zoll Bildschirmdiagonale
  • 3840×2160 Pixel
  • IPS
  • 144 Hz
  • 350cd/ m²

Das Besondere (und meiner Meinung nach das Beste) am LC-Power M27-4k-UHD-144 ist selbstverständlich die Kombination aus hoher 4K Auflösung und einer zackigen Bildwiederholungsrate von 144Hz. Beides funktioniert außerordentlich gut zusammen, was zeigt, dass eine fixe Bildwiederholungsrate UND ein gestochen scharfes Bild mit satten Farben sich nicht mehr ausschließen müssen. Die Größe von 27 Zoll ist für meine persönlichen Zwecke perfekt (32 Zoll wären für meine bescheidene Home-Office Ecke definitiv zu mächtig). Eine persönliche Präferenz stellte zudem die Entscheidung zur nicht-gekrümmten Variante dar.

Bedienung

Kommen wir nun zum OSD und seinen Einstellungsmöglichkeiten. Der LC-Power M27-4k-UHD-144 Monitor wird mittels fünf Tasten an der rechten Seite des Monitors bedient. Das Menü ist nachvollziehbar aufgebaut und recht simpel gehalten, scheint jedoch manchmal ein klein wenig müde zu sein und reagiert für mein Empfinden etwas schläfrig auf Befehle. Meinem Auge für ästhetisches Design gefällt jedoch sehr, dass sich hier finden die roten Elemente, die auch die Rückwand des Monitors prägen, wiederfinden. Einstellen kann man sehr viele Sachen, unter anderem zu Helligkeit, Gamma, Schärfe, Bildformat und Ton.

In der Praxis

Die Frage aller Fragen: Wie verhält sich denn das gute Stück in der Praxis? Wird er seinen zwei Jobs, Home-Office Professional und Gaming-Buddy gerecht? Kurzum: Ja. Sowohl im Arbeits- als auch im Gaming-Modus sorgt der LC-Power M27-4k-UHD-144 für regelrechte Begeisterung. Dabei ist es gleich, ob ich mich als Hexer Geralt in den Weiten Velens verliere, mit Jin Sakai durch die sattgrünen Bambushaine von Tsushima streife oder mit Aloy den gefährlichen Maschinen ihrer Welt den Garaus mache.  Die 4K Ultra HD-Bildschirmauflösung liefert mir gestochen scharfe Bilder und eine farbgewaltige Welt, an der ich mich gar nicht sattsehen möchte (danke, du tolles IPS-Panel). Dabei wirken die Farben aber keinesfalls übersättigt oder verfälscht, sondern bleiben stets klar und sauber. Auch wenn ich mich viel in tollen Open Worlds rumtreibe, darf es auch bei mir mal etwas flotter (und kompetitiver) zugehen. Kein Problem für meinen Monitor, denn seine 144 Hz lassen mich auch schnelle Games wie CoD oder Rocket League ruckelfrei spielen. Was man vielleicht gar nicht so auf dem Schirm hat: Die Bildwiederholfrequenz behauptet sich auch im Home-Office, beim fixen Scrollen durch Websites, Tabellen oder Listen – das geht nämlich, wie das Spielen, flüssig und weich von der Hand.

Fazit

Ihr vermutet es wahrscheinlich: Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich wieder für das Gerät entscheiden, da es für meine Zwecke einfach zutiefst erfüllend ist. In den gestochen scharfen Bildern, die meine Games regelrecht zum Leben erwecken, kann ich mich stundenlang verlieren. Aber auch wenn ich mal nicht auf die schicken Farben starre und das Gerät ausschalte, sieht es wirklich sehr schick aus und macht meine Home-Office-Ecke mit einem modernen, aber dennoch schlichten und nicht zu aufdringlichen Look sehr ansehnlich. Da im Home Office meine Katzendame Hilde meine stete Begleiterin ist, war mir ein sicherer Stand durch einen soliden Standfuß ganz besonders wichtig (denn auch wenn Hilde schon eine ältere Lady ist, wirft sie noch immer – ganz nach Katzenmanier – sehr gerne mal Dinge um). Aber auch im Punkto Katzensicherheit sind keine Beschwerden zu vermelden: Der Monitor steht solide und sicher und auch wenn Hilde mal wieder mit einem kräftigen Sprung auf den Schreibtisch zeigen will, was noch so in ihr steckt: Der LC-Power M27-4k-UHD-144 steht wie ein Fels in der Brandung.

Zum Schluss möchte ich noch einmal das Preis-Leistungsverhältnis positiv hervorzuheben: Einen Gaming-Monitor mit 4K Ultra-Auflösung und 144 Hertz zu finden ist schon mal gar nicht so einfach, da diese Kombi einfach noch ziemlich selten ist. Dann aber ein Gerät, welches beides vereint UND auch noch bezahlbar ist – das ist super. Hilde und ich sind rundum glücklich mit unserem LC-Power M27-4k-UHD-144 und möchten ihn nicht mehr missen. Eine klare Empfehlung von uns!

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"